Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Salziger Kaiserschmarren

• 1 Stängel Zitronengras
• 2 Bund Rosmarin
• 1 EL Szechuan – Pfeffer
• 300 ml Milch
• 4 Eier
• 1 TL Currypulver
• 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
• 1 Prise Zucker
• 1 TL Salz
• 100 g Dinkelmehl
• 150 g Schüttelbrot
• 3-4 EL Öl
• 1 EL Muscovadozucker ( ersatzweise brauner Zucker )

Für den Kaiserschmarren vom Zitronengras die harten Außenblätter entfernen. Den Stängel waschen und in feine Ringe schneiden. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln abzupfen und fein schneiden. Zitronengras, Rosmarin und Szechuan – Pfeffer in einem Topf ohne Öl etwa 2 Minuten erwärmen. Vom Herd nehmen, die Milch dazugießen und 20 Minuten ziehen lassen.
Den Backofen auf 200°C ( Ober- / Unterhitze ) vorheizen. Die Eier trennen und die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit Currypulver, Muskatnuss, Zucker und Salz verrühren. Die aromatisierte Milch durch ein feines Sieb dazugießen, das Mehl zugeben und alles zu einem festen Teig verrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.
Das Öl in einer breiten ofenfesten Pfanne erhitzen. Den Teig hineingeben und bei schwacher Hitze anbraten, bis der Rand goldgelb ist. Die Pfanne in den Ofen stellen und den Teig noch etwa 5 Minuten garen.
Den Kaiserscharrn aus dem Ofen nehmen und mithilfe eines flachen Deckels wenden. Auf den Herd stellen, mit Muscovadozucker bestreuen und karamellisieren lassen. Den Kaiserschamarrn mit zwei Holzlöffeln in etwa 2 cm große Stücke zerteilen.
 
 
zurück zur Liste