Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Rehragout

Rehragout

Zutaten

Fleisch
800 g Rehfleisch
80 g Bauchspeck

Gemüse
100 g Zwiebel
60 g Karotten
60 g Stangensellerie

Sonstiges
20 g Mehl
50 ml Öl zum Anbraten
1 TL Tomatenmark
200 ml dunkler, kräftiger Rotwein
80 ml roter Portwein
1 l braune Wildbrühe oder Fleischsuppe
1 TL Preiselbeeren

Würzmittel
1 Lorbeerblatt
1 Rosmarinzweig
1 Thymianzweig
4 Wacholderbeeren, zerdrückt
½ TL Senf
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Weiteres
2 EL geschlagene Sahne oder Sauerrahm

Zubereitung

Das Gemüse (Zwiebel, Karotten, Sellerie) putzen, waschen und in gleichmäßig große Würfel schneiden. Das Rehragout vom Fett, den Häuten und Sehnen befreien und in etwa 3 cm große Würfel schneiden, salzen und pfeffern und mit dem Mehl bestreuen. Das Öl in einem Topf erhitzen, das Fleisch von allen Seiten braun braten, das Gemüse und den Speck dazugeben und mitbraten. Das Tomatenmark ebenfalls dazugeben und mitrösten. Mit dem Rotwein und dem Portwein löschen, einkochen lassen und mit der braunen Wildbrühe aufgießen. Die Gewürze (Lorbeer, Rosmarin, Thymian und Wacholderbeeren) in einem Gewürzsäckchen zum Fleisch geben und das Ragout fertigschmoren lassen. Die Fleischstücke herausnehmen, die Gewürze entfernen, die Sauce abseihen, die Preiselbeeren und den Senf dazugeben und etwa 15 Minuten einkochen lassen, wenn nötig mit etwas Speisestärke binden. Mit der geschlagenen Sahne oder dem Sauerrahm servieren.
Garzeit: 1 ½ - 2 Stunden
Tipps: Als Beilage eignen sich Polenta, Servietten-oder Semmelknödel, Spatzlen, Pilze, Broccoli, Blaukraut oder gedünstetes Weißkraut.

Ein gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihnen Familie Damian und das gesamte Küchenteam
 
 
zurück zur Liste