Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Bärenfalle - Knüppelweg Tschafon

1200↑↓ hm; Gehzeit: 6-7 Stunden; anspruchsvolle Wanderung.
Steiler Aufstieg durch die Bärenfalle. Der Abstieg fürhrt über den Knüppelweg durch eine schmale Schlucht - (der Viehweg für die Sommerweiden am Schlern) hinunter Richtung Ums. Nun umrunden wir dei Hammerwand und steigen wieder zur Tschafonhütte auf. Nach einer Stärkung an der Hütte steigen wir ab zurück zum Hotel.
Rückkehr zum Hotel ca. 17:00 Uhr. Einkehrmöglichkeit bei der Tschafonhütte zwischen Mitte April und Anfang November.
Tourenbeschreibung

Vom Hotel 1175m aus nach Weißlahnbad, führt der Steig durch Föhrenwald zum „Tschetterloch“, eine sagenumwobene, ca. 20m tiefe Felsenhöhle. Weiter geht’s immer steiler und anstrengender zwischen Felswänden hinauf zum Tschafatschsattel, 2069m, 2 St.. Hier beginnt die eigentliche Schlernhochfläche. Durch ein Latschen- und ein Zirmwäldchen steigen wir zur Sesselschweige ab. Nun führt der Weg hinab durch eine schmale Schlucht entlang des Knüppelweges (der einzige Zugang für die Tiere im Sommer zum Schlern) bis unter die Schlernwände. Danach führt der Weg durch Fichten und Föhrenwälder recht gemütlich am Fuße der Hammerwand entlang bis er zum Schluss noch mal ansteigt und man auf den Tschafon gelangt. Die einzige Einkehrmöglichkeit dieser Tour! Anschließend Abstieg zum Wuhn Leger und zurück zum Ausgangspunkt

Erlebnis Höhepunkte


Herrliche Aussichten begleiten von den Eindrücken der steilen Schlucht des Knüppelweges. Die Route führt durch eine ursprüngliche, großartige Bergwelt, zwischen dem Schlernmassiv auf der einen Seite und dem Tiersertal tief unten auf der anderen.

Tourenprofil

Start in Tiers: 9:00 h
Rückkehr nach Tiers: 17:00 h
Ausgangspunkt: 1.125 m
Höchster Punkt: 2.085 m
Aufstieg Hm: 1.200 hm
Abstieg Hm: 1.200 hm
Gehzeit gesamt: 6 Std.
Schwierigkeit: anstrengende Tour mit großem Höhenunterschied
Trittsicherheit ist nötig
 
 
zurück zur Liste