Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Pößnecker Klettersteig

Der Pößnecker-Klettersteig ist einer der ältesten Klettersteige in den Dolomiten (1912) und zählt heute noch zu den anspruchsvollsten. Die Schwierigkeiten beschränken sich auf die ersten 250 Hm, danach folgt eine lange reizvolle Bergwanderung über das Sellaplateau.
Vom Einstieg gleich über eine fast senkrechte, trittarme Verschneidung (B/C), dann (C/D) auf einen Absatz, auf dem der Originalweg dazu kommt. Weiter durch zwei senkrechte Kamine, von denen der erste (B u. 2) und der Beginn des 2. Kamins (C) kein Sicherungseil haben. Man verlässt ihn die eine äußerst luftige Wand mit ein Leiter (B), nun noch ca. 100 Hm anhaltend steil und schwierig (B, eine Stelle C) durch seichte Kamine und Rinnen empor in einen Schuttkessel. Weiter zum 2. Sella-Ringband und hier nach links in einen Sattel und an Seilen über Bänder in eine Schlucht queren, durch diese über mäßig schwierige Felsen (B) auf den Piz Selva (2941m).
 
 
zurück zur Liste